Das nächste große Windows-Update bringt Hardware-beschleunigtes maschinelles Lernen

In der Cloud erstellte Modelle werden mit Hardwarebeschleunigung auf dem PC ausgeführt.

Das nächste Update von Windows im nächsten Monat wird Unterstützung für hardwarebeschleunigte neuronale Netze (auf CPU und GPU) bieten. Windows und Visual Studio unterstützen ONNX, das Open Neural Net eXchange-Format, das von Facebook, Microsoft und Amazon gemeinsam entwickelt und von Nvidia, Qualcomm, Intel und AMD unterstützt wird.

Mehr Details in diesem Microsoft-Blogbeitrag: https://blogs.technet.microsoft.com/machinelearning/2018/03/07/onnx-models-to-be-runnable-natively-on-100s-of-millions-of-windows-devices/ oder hier und hier.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll Up